Gärten mit Charakter!

Die Vorstellungen von schönen Gärten sind so unterschiedlich wie die Menschen, die ihre Gedanken dazu äußern. In jedem Falle sollten Gärten aber ein Stück des Lebensgefühls ihrer Bewohner widerspiegeln. Im Garten des Pflanzenliebhabers wird man viele verschiedene Arten und Sorten finden, die für die jeweiligen - vielleicht besonderen - Licht- und Standortbedingungen ausgewählt wurden. Sie erfordern in der Regel reichlich Erfahrung und mehr Pflege als die „Allerweltspflanzen“, die an fast jedem Standort gedeihen, danken es dem Gartenbesitzer aber mit reichem Blütenansatz, interessantem Wuchs oder charakteristischem Laub. Der Hobbygärtner findet meist auch bei der Gartenarbeit Entspannung und Erfüllung.

Wer seinen Garten hingegen als vergrößertes Wohnzimmer im Freien ansieht, möchte dort sicher auf andere Weise entspannen, benötigt einen pflegeleichteren Garten und unter Umständen jemanden, der ihm die trotzdem noch anfallenden Arbeiten abnimmt. Gleichwohl können auch solche Gärten ansprechend sein und seinen Besitzern frohe Stunden im Freien bescheren.

Der „Familiengarten“ sollte wohl am robustesten sein, denn Bälle und Fahrräder fallen schon mal ins Staudenbeet, Hund und Katze scharren im Gemüsebeet und ein Partyzelt soll vielleicht auch einmal für ein paar Tage auf dem Rasen aufgebaut werden.


All dies ist möglich, wenn man sich von vorn herein Gedanken dazu macht, welche Funktionen ein Garten übernehmen soll, wie er sich im Laufe der Zeit wandeln kann und wieviel Zeit man im Garten in welcher Weise verbringen möchte.

Sie dabei zu beraten und einen Plan zu erarbeiten, der diese Gesichtspunkte berücksichtigt, sehe ich als eine meiner interessanten Aufgaben als „Gartenplaner“ an.